Heidelbeeressig und Gewürzöl


1 Handvoll Heidelbeeren (gerne auch TK)
200 ml weißer Balsamico

Heidelbeeren in ein Gefäß füllen und mit dem Balsamico auffüllen. Ca 1-2 Wochen ziehen lassen.
Immer wieder schüttelt. 
Heidelbeeren aus dem Essig entfernen (Sieb) und in eine schöne Flasche füllen.

Passt sehr gut zu Salat.

4-5 Pimentkörner
einige Senfkörner
1 Lorbeerblatt
5-10 Pfefferlörner
200 ml Rapsöl

In eine Flasche geben und verschenken. Je länger die Körner enthalten sind umso intensiver wird das Öl.
Passt gut zu gegrilltem, man kann aber auch damit Fleischgerichte anbraten.

Backmischung im Glas

300 g Zucker
200 g Mehl
150 g gemahlene Nüsse
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
60 g Kakaopulver

Zutaten abwiegen und in ein sauberes Glas mit ca.  1 l Fassungsvermögen schichtweise füllen.  Dazu verschenkt man folgende Backanleitung:

Zusätzlich benötigt werden:
4 Eier
8 EL Eierlikör
150 g Butter

Die Backmischung Mit den Eiern, dem Eierlikör und der Butter verrühren.
Den Kuchen in eine befettete Form füllen und bei 160°C rund eine Stunde backen.

Zwiebelkonfitüre


500 g rote Zwiebeln
500 g Äpfel (säuerlich)
5 Thymian Stangen
1 TL Zimt
500 g Gelierzucker 2:1

Zwiebeln und Äpfel schälen und klein schneiden.Thymian ebenfalls klein schneiden.
Zwiebeln, Äpfel, Thymian mit Zimt und Gelierzucker in einen ausreichend großen Topf geben und bei geschlossenem Deckel erwärmen. Immer wieder rühren
Irgendwann Deckel abnehmen und aufkochen lassen. Jetzt müsste die Konfitüre bereits gut eingekocht sein. 
Jetzt mit dem Pürierstab die restlichen Stückchen pürieren. 
Wie auf der Packung des Gelierzuckers angegeben köcheln lassen.
In saubere Gläser füllen, Deckel festschrauben und auf den Kopf stellen zum Abkühlen.


Passt zu Käse, Fleisch und Gegrilltem (eigentlich zu allem zu dem man auch Preiselbeeren essen würde)

Haferflocken-Schoko-Plätzchen


100 g Mehl
75 g Haferflocken, zart
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Butter, weich
100 g gehackte Schokolade

Mehl, Haferflocken, Vanillezucker, Gehackte Schokolade, Butter, Salz und Zucker vermischen. 

Den Teig zu langen Rollen formen und in gleiche Stücke schneiden. 

Mit den Händen zu Kugeln formen und etwas platt drücken.

Im heißen Ofen bei 180°C etwa 12-15 Min. backen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Wir haben die vierfache Menge gemacht und ca. 100 Plätzchen rausbekommen.

Vegetarische Schupfnudelpfanne


500g Schupfnudeln (aus dem Kühlregal)
1 Zwiebel
200g Karotten
1 Dose Erbsen
1 Dose Mais
150ml Wasser 
200g Frischkäse (gerne auch mit Kräuter oder anderem "Geschmack")
Salz
Pfeffer

Rezeptidee von hier.

Karotten und Zwiebel schälen und klein schneiden. Mais und Erbsen abschütten. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin 3 - 4 Minuten anbraten. Danach herausnehmen und zur Seite stellen.

Nochmal Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Karotten zufügen und 4 - 5 Minuten anbraten. Mais Und Erbsen zufügen und mit Wasser ablöschen. Frischkäse einrühren und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schupfnudeln dazugeben, nochmal durchrühren und servieren. 


Rosenkohl-Kartoffel-Hack-Auflauf

400g Kartoffeln
500 g Rosenkohl
1 Zwiebel
300g gemischtes Hackfleisch
Pfeffer
Salz
Kräuter
Paprikapilver
250ml Sahne
1 Päckchen geriebener Käse

(für das nächste Mal kochen bitte noch folgendes kaufen:
Schmelzkäse
200 ml Milch)

Rezept von hier. Wirklich toller Blog. Tolle Rezept, sehr sympathische Person. Dennoch würde ich das Rezept das nächste Mal  etwas verändern. Die Änderungen stehen schon unten mit dabei.

Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Kartoffeln schälen, waschen und in gleich große Stücke schneiden. Die äußeren Blätter vom Rosenkohl entfernen, den Strunk abschneiden und halbieren bzw. vierteln. Je nach Größe.

Rosenkohl und Kartoffeln mit Salz  etwa 10 Minuten leicht (!) sprudelnd kochen lassen. 
In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. 
Rosenkohl und Kartoffeln in eine Auflaufform geben.

Zusammen mit dem Hackfleisch in einer Pfanne anbraten. Mit Pfeffer, Kräuter und Paprikapulver abschmecken. Mit Sahne (und fürs nächste Mal Schmelzkäse und Milch) ablöschen, aufkochen lassen und etwas Käse darin schmelzen lassen.
Über die Kartoffeln und den Rosenkohl geben udn vermischen. Restlichen Käse drüber streuen.

Dann auf mittlerer Schiene etwa 20 - 25 Minuten überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

Gegrillte Frikadellen nach Frank Rosin

400 g Hackfleisch (halb/halb)
1 kleineZwiebel
1 trockenes Brötchen
1/2 Glas Kapern
1 Ei
1 TL Senf (mittelscharf)
Pfeffer
Salz
Curry
Paprikapulver
1/2 Zweig Rosmarin
Milch

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit Pfeffer, Salz, Curry, Paprika, Rosmarin und Senf würzen. Das Brötchen in Milch einweichen und mit dem Ei unter die Hackmasse geben. Die Zwiebeln würfeln und in der Pfanne anschwitzen. Dann die Zwiebeln unterheben.

Die Frikadellen mit einem Saucenlöffel portionieren und zu Frikadellen formen. Frikadellen und Grill mit heissem Öl bestreichen. 
7 Minuten auf dem heissen, geschlossenen Grill grillen. Wenden, nochmal 7 Minuten grillen. Dann Hitze runter drehen und 5 Minuten nochmal auf dem Grill ruhen lassen.

Rezept von hier

Gefüllte Zucchini


2 Zucchini
200 g Hackfleisch
1 Feta Käse
1 Dose gehackte Tomaten
15 Oliven
1 Knoblauchzehe
1/2 Zwiebel
Käse
Salz
Pfeffer
italienische Kräuter

Zucchini halbieren und aushöhlen und in eine Auflaufform legen.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und mit dem Hack anbraten. Oliven und Tomaten dazu- Würzen. Ein paar Minuten einkochen lassen.
Feta dazu und in die Zucchini füllen. Mit dem Käse belegen und ca. 20-25 Minuten überbacken.

Kokos-Nuss-Rührkuchen


Ich habe meinen Vorratsschrank aufgeräumt und da gab es Reste, die weg mussten. Daraus entstand dieser Rührkuchen, den ich in einer Kastenform und in Muffinförmchen gebacken habe.

150 g Zucker
250 g Butter
4 Eier
135 g Kokosraspeln

130 g gemahlene Haselnüsse
270 g Mehl
250 g Saure Sahne
3 TL Backpulver

Eierlikör (großzügig - mind. 10 EL)

Eier mit Zucker und Butter schaumig schlagen. Kokos und Haselnuss und saure Sahne und Eierlikör unterrühren. Zum Schluss Mehl und Backpulver dazu geben und durchrühren.


Den Teig in eine Form füllen  und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) 50 Minuten (die Muffins 15 Minuten) backen.

Pizzabrötchenfächer


2 Packungen Sonntagsbrötchen (je 6 Stück) (Man kennt sie auch gerne unter dem Namen "Knack und Back" gibts aber von Lidl und Aldi  auch in der Eigenmarke)
passierte Tomaten 
getrocknete Kräuter
Pilze
geriebener Köse
Putenbrust
Salami

Rezept von hier

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Brötchen aus der Packung nehmen und jedes Brötchen drei oder vier mal einschneiden. Nicht durchschneiden! Obacht :)
Passierte Tomaten mit den Kräutern verrühren und in jedes Fach ca ein Teelöffel füllen. 


Jetzt füllen..mit egal was.. hier Putenbrust, Salami und Pilze. 

Am Ende Käse drüber. Für 15-max. 20 Minuten auf mittlerer Schiene überbacken und servieren. 

Spinat-Frischkäse-Lachsrolle mit Frühlingsquark


400 g TK Spinat
1 Ei
1 Eiweiß
200 g Frischkäse oder selbst gemachten Frühlingsqaurk
200g Lachs (ich glaube gekochter Schinken würde aber auch schmecken)
Salz
Pfeffer

Rezept von hier.
Den Spinat auftauen und ausdrücken. Es sollte so wenig Wasser wie möglich drin sein. Ein ganzes Ei und Eiweis dazu geben. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.
Die Masse quadratisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und für 20-25 Minuten bei 200C (Umluft) Grad backen. 
Das Blech herausnehmen und 20 Minuten abkühlen lassen, anschließend mit Frischkäse (oder dem selbstgemachten Frühlingsquark) bestreichen, Mit Lachs (oder Schinken) belegen und einrollen. Die so entstanden Rolle in  dicke Stücke schneiden.


300 g Magerquark 
100 g Creme Fraiche
2 EL Limettensaft
1 TL Knoblauchgrundstock
5 Frühlingszwiebel
Schnittlauch
Salz
Pfeffer

Frühlingszwiebeln und Schnittlauch klein hacken. Restliche Zutaten vermischen. Servieren.


Rotweinkuchen


130 g Butter
130 g Zucker
1 Vanilleschote
2 Eier
180 g Mehl
10 g Backpulver
1 TL Zimt
2 EL Kakao
80 Schokolade
100 ml Rotwein
1 Glas Sauerkirschen, gut abgetropft

Rezept von hier.
Hübsch ist er nicht, aber er ist lecker, das müsst ihr mir glauben!! Und ganz wunderbar geeignet wenn es vom Wochenende noch ein Rest Rotwein gibt.

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Form ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

Butter, Zucker und das Mark der Vanilleschote mit den Rührhaken des Handrührgeräts cremig rühren. Danach die Eier dazugeben.

Dann das Mehl, das Backpulver, Zimt, Kakao und Schokolade (vorher bitte kleinhacken) vorsichtig unterrühren,

Jetzt den Rotwein dazu und schön rühren bis es ein schöner Teig wird. Dann die Kirschen dazu und mit dem Löffel untergeben.

Die abgetropften Kirschen mit etwas Mehl bestäuben und mit dem Rührlöffel unterheben. Danach in die Kastenform damit.

Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 55-60min (Stäbchenprobe) backen.



Pasta mit Gemüse Schinken Sauce


300 g Penne (oder andere kurze Nudeln)
Öl
1 Zwiebel
1 TL Knoblauchgrundstock
300 g gekochter Schinken
300 g TK Gemüse (Erbsen und Möhren)
3 EL Tomatenmark
200 ml Cremefine
Kräuter
Salz
Pfeffer
ein Rest Frischkäse

Rezept von hier.

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen. TK Gemüse in der Mikrowelle etwas antauen lassen.
Zwiebeln und Schinken klein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Den Knoblauch und das TK Gemüse dazu dazu geben und ca. 5 Minuten bei geringer Hitze mit dünsten lassen.
Frischkäse und Tomatenmark dazugeben und verrühren. Mit Sahne ablöschen. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. Sobald die Nudeln gar sind in die Pfanne geben und alles gut vermischen. Sollte es etwas trocken sein, etwas Nudelwasser dazugeben. 


Blätterteig mit Spargel


1 Päckchen Blätterteig aus dem Kühlregal
400 g grüner Spargel
100 g Kräuterfrischkäse
100 g Weichkäse mit Kräutern

Rezept von hier.
Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Blätterteig aufrollen, halbieren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 

Den Spargel waschen, die unteren holzigen Enden abschneiden. Die Stangen dann längs halbieren. Blätterteig mit Frischkäse bestreichen und mit dem rohen Spargel belegen. Weichkäse klein schneiden und auf dem Spargel verteilen. 

Ca. 15-20 Minuten im Backofen überbacken.

Überbackener Spargel mit Ziegenkäse

500 g geschälter weißer Spargel
Salz
1 Prise Zucker
1 TL Butter
200 g saure Sahne
1 EL Rosé
1 Eigelb
200 g Ziegenkäserolle
Salz und Pfeffer
1 TL Knoblauchgrundstock


Rezeptidee von hier.
Spargelstangen so zurechtschneiden, dass sie in die Auflaufform passen. In kochendem Wasser mit Salz, Zucker und Butter etwa 10 Minuten garen.

Backofen auf 220°C vorheizen. Den Ziegenkäse klein schneiden und mit saurer Sahne, Knoblauchgrundstock, Wein und Eigelb verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 

Den Spargel abgießen und in eine Aufflaufform legen und mit der Sauce begießen. Dann im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten goldbraun backen.




Schnittlauch-Pfannkuchen mit grünem Spargel und Feta

Zutaten für 4 Pfannkuchen: 
250g Mehl
2 Eier
150 ml Milch
50 ml Mineralwasser
Prise Salz
Frischer Schnittlauch

Ca. 600 g grüner Spargel
1 Feta

Mehl, Eier, Milch, Mineralwasser, Schnittlauch und Salz so miteinander verrühren, dass der Teig nicht klumpt. Teig ca. 30 Minuten quellen lassen.
Pfannkuchen ausbacken und bei Bedarf warm stellen.

Grüner Spargel unten etwas abschneiden und 10-max. 15 Minuten in Salzwasser gar kochen.

Pfannkuchen und Spargel mit Feta bestreuen, rollen und genießen :)

Pasta Auflauf mit (vegetarischem) Hack und Pilzen

300 g Pasta
300 g Hack (oder auch vegetarisches Hack von Aldi)
150 g Pilzen
3 EL Tomatenmark
100 ml Rosé
200 ml Sahne
Knoblauch oder Knoblauchgrundstock
1/2 Zwiebel
etwas Wasser
geriebener Käse
Salz
Pfeffer
Kräuter

Pasta nach Packungsanweisung gar kochen.
Hack, Pilze und Zwiebeln anbraten. Knoblauch und Tomatenmark dazugeben und mitbraten. Mit dem Rosé und der Sahne ablöschen.
Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Köcheln lassen.

Nudeln und Sauce ein eine Auflaufform geben. Mit Käse bestreuen und ca. 15 Minuten überbacken lassen. 

Rhabarber - Vanille - Kuchen

Für den Teig:
1 Ei (Größe M)
70 g  Zucker
100 g Butter (weich)
200 g Mehl
1 TL  Backpulver 

Für den Belag:
600 g Rhabarber
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
200 g Saure Sahne oder Schmand
100 g Zucker
3 Eier

Für eine Springform 26 cm

Rhabarber schälen und klein schneiden. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben zu einem Teig gut verkneten. (Ist am Anfang etwas staubig, wird aber durchs kneten immer weicher). Den Teig in eine gefettete (evtl. mit Semmelbrösel ausstreuen) Springform drücken und mehrmals mit einer Gabel einstechen. 
Rhabarber auf dem Teig verteilen. 

Zucker, Saure Sahne oder Schmand, Vanillepuddingpulver mit den Eier verrühren und die Masse über den Rhabarber geben.

Bei 180 Grad ca. 55 Minuten backen.

Rhabarber Streusel Kuchen

Für den Teig:
1 Ei (Größe M)
70 g  Zucker
100 g Butter (weich)
200 g Mehl
1 TL  Backpulver

Für den Belag:
600 g Rhabarber
2 EL  Schmand oder saure Sahne

Für die Streusel:
125 g Butter (flüssig)
100 g Zucker
1 Pkt.Vanillezucker
Bittermandelöl, ( nur 1-2 Tropfen)
200 g Mehl

Für eine Springform 26 cm

Rhabarber schälen und klein schneiden. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben zu einem Teig gut verkneten. (Ist am Anfang etwas staubig, wird aber durchs kneten immer weicher). Den Teig in eine gefettete (evtl. mit Semmelbrösel ausstreuen) Springform drücken und mehrmals mit einer Gabel einstechen. 
Auf dem Teig den Schmand oder saure Sahne verteilen. 
Rhabarber auf dem Teig verteilen. 
Aus weicher Butter, Zucker, Vanillezucker, einigen Tropfen Bittermandelöl und dem Mehl Streusel kneten und auf dem Kuchen verteilen.
Den Kuchen bei Umluft 160°C ca. 30-45 min. backen, bis die Streusel goldgelb sind.


Nudel Auflauf mit Bohnen, Brokkoli, Blumenkohl, Erbsen, Bohnen


Da mussten mal wieder Reste weg und daher gab es einen Auflauf. Und er ist sehr gelungen.

150 g Nudeln
100 g Brokkoli
100 g Blumenkohl
200 g Bohnen
100 g Erbsen
1 halbe Zwiebel
1 TL Knoblauchgrundstock
4 EL Schmelzkäse
1 Packung Cremefine
1 Packung geriebener Käse
3 Scheiben gekochter Schinken
Pfeffer
Gemüsebrühepulver
Muskatnuss

Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Salzen. Jetzt muss man etwas Timen wie lange alles dauert. Ich hab zuerst mal die Nudeln reingegeben. 2 Minuten Vorsprung, dann Erbsen und Bohnen, dann Brokkoli und Blumenkohl. Insgesamt dann ca. 12 Minuten gekocht.
Das ganze kam dann in eine Auflaufform. Backofen vorheizen. Ich hab mal 200 Grad genommen.

Nebenher hab eich die Zwiebel kleingeschnitten, den Schinken auch. Beides mit dem Knoblauch in der Pfanne etwas angebraten. Mit der Cremefine aufgegossen, Gemüsebrühepulver,, Pfeffer und Muskatnuss dazu gegeben. Am Schluss den Schmelzkäse dazu und warten bis er zerlaufen ist. herdplatte aus und warten bis Nudeln und Gemüse fertig sind.

Wenn dann Nudeln und Gemüse fertig sind die Sauce drüber geben. Alles vermischen und in den Backofen. 15 Minuten überbacken. Lecker! :)

Knoblauchgrundstock


150 g Knoblauch (geschält)
75 g grobes Salz
75 g Kräuter (ich verwende die 8 Kräuter Mischung aus der Tiefkühle vom Aldi)

Alles zusammen in z.B. einer Moulinette klein hacken und in ein Glas füllen. Im Kühlschrank ist das dann mehrere Monate haltbar :)

Käsekuchen


Für den Teig:
1 Ei (Größe M)
70 g  Zucker100 g Butter (weich)200 g Mehl1 TL  Backpulver


Für die Füllung:
125 g Margarine
225 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Beutel Puddingpulver
3 Eier
500 g Quark
200 g saure Sahne
200 g süße Sahne


Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben zu einem Teig gut verkneten. (Ist am Anfang etwas staubig, wird aber durchs kneten immer weicher). Den Teig in eine gefettete (evtl. mit Semmelbrösel ausstreuen) Springform drücken und mehrmals mit einer Gabel einstechen. 

Für die Füllung Margarine, Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und 3 Eier in einer Schüssel verrühren. Quark und die saure Sahne untermischen. Die süße Sahne steif schlagen und unterheben. 

Nun die Füllung in die Form geben, glatt streichen und  in den vorgeheizten Backofen! Bei 180°C 1 Stunde backen.

Vegetarische Frikadellen


Eine wunderbare Rezeptidee vom Blog

http://die-rezeptblogger.de/

1 Packung Sojaschnetzel von Alnatura
Wasser
Gemüsebrühepulver
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Senf
1 EL Tomatenmark
etwas Salz (wenig)
Pfeffer
Paprikapulver
Paniermehl
1 Ei
diverse Kräuter
Öl zum Anbraten

Sojaschnetzel in Gemüsebrühe ca. 15 Minuten ziehen lassen. Danach in einen Sieb abschütten. Und dann kann man die Sojaschnetzel tatsächlich einfach wie Hackfleisch weiter verarbeiten. Frikadellen wurden bei uns immer in einer Schüssel mit Zwiebeln (unbedingt angedünstet, sonst gibts Luft..:) ), Knoblauch, Pfeffer, Paprikapulver, Kräutern, 1 Ei, Paniermehl, Senf, Tomatenmark und etwas Salz (in der Gemüsebrühe von oben ist ja bereits Salz) gemacht. Und so bin ich dann auch mit den Sojaschnetzeln verfahren.
Man formt dann Frikadellen und schmeisst diese mit Öl in die Pfanne. Mittlere Hitze. Ca. 6 Minuten von jeder Seite.

Sehr lecker!! Ich danke euch für die Idee.. :) Bei uns gabs dazu einen Salat.

Pasta in Erbsen-Schinken-Sahne-Sauce


250 g Pasta
200 g Erbsen
1 Päckchen gekochter Schinken
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 ml Sahne oder Cremefine
400 ml Wasser
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Gemüsebrühepulver
etwas geriebener Käse

Das Rezept wird in einem Topf gekocht. Spart also Geschirr :)
Zwiebel, Knoblauch und Schinken klein würfeln und in etwas Öl dünsten. Mit Sahne (Cremefine) und Wasser ablöschen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühepulver und Muskatnuss. Aufkochen lassen. Sobald es kocht die Pasta dazu. Deckel halb drauf und dann bei reduzierter Hitze köcheln lassen. Die Garzeit richtet sich nach der Garzeit der Nudeln. Wenn die Nudeln durch sind ist es fertig :)
Ich hatte TK Erbsen genommen, die habe ich nach der Hälfte der Garzeit dazu gegeben, so dass sie noch 6 Minuten mit gekocht haben. Immer wieder rühren.
Wenn die Nudeln durch sind, Herdplatte ausschalten und den geriebenen Käse untermischen und servieren.