Eingelegte Paprika

Ergibt ca. 250 ml
1 Paprika
200 ml Öl
Salz
Pfeffer
2-3 Knoblauchzehen
2-3 Rosmarinzweige
100 g schwarze Oliven
Oregano
Lorbeerblatt
Chilis

Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Paprika darin ca. 12 Minuten unter Wenden braten.
In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Rosmarin waschen, trocken tupfen und die Blättchen vom Stiel zupfen. Paprika, Oliven, Rosmarin, Oregano und Chilis und Knoblauch mischen, mit restlichem Öl aufgießen und mindestens einen Tag durchziehen lassen.

Ofentomaten

Ergibt ca. 300 ml
250g Datteltomaten
2 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
Prise grobes Meersalz
etwas Pfeffer
2EL Olivenöl
Oregano

Die Tomaten waschen, trocknen, halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernen. Die Tomaten in eine ofenfeste Form geben.
Knoblauch, Lorbeer, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Oregano über den Tomaten verteilen.
Die Tomaten bei 120°C etwa 1h "backen".
Die Tomaten anschließend noch heiß in Gläser abfüllen und mit Olivenöl bedecken.

Chili-Zitronen-Öl und Feigen-Essig

3 Chili Schoten
1 Zitrone
200ml Olivenöl

Schale von der Zitrone reiben (Achtung, nicht das weiße mit abkratzen, das ist bitter!) Olivenöl in eine Flasche geben, Zitronenschale und Chili dazu. Ca. 7 Tage durchziehen lassen. Absieben und in einer schönen Flasche abfüllen.

1 frische Feige oder 4 getrocknete Feigen
200ml weißer Balsamico
ein paar Pfefferkörner
1 TL Zucker

Feigen vierteln und ale Zutaten in einer Flasche vermischen. Ca. 7 Tage ziehen lassen. Absieben und in einer schönen Flasche abfüllen.

Hack Pide

250 Gramm Mehl
1/2 Würfel Hefe
125 ml Wasser
Olivenöl
200 Gramm Fetakäse
1 Zwiebeln
1 Knoblauchzehen
250 g Hackfleisch
ein paar Tomaten
Tomatenmark
Salz & Pfeffer & Oregano

Teig:
Hefe in 125ml lauwarmes Wasser geben und verrühren. Danach Wasser mit 250 Gramm Mehl, einer Prise Salz, einer Prise Zucker und einem guten Schuss Olivenöl zu einem geschmeidigen Teig kneten. Sollte der Teig zu klebrig sein, etwas Mehl dazugeben. Danach zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort mind. 30 Minuten gehen lassen.
Ofen auf 200 Grad vorheizen. Tomaten in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

Eine Pfanne mit einem Schuss Olivenöl aufsetzen und die fein gehackten Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin glasig dünsten. Hackfleisch dazugeben und mitbraten.  Mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

Den Pideteig nun in 2 lange, ovale Teigfladen ausrollen und mit der Hackfüllung belegen. Fetakäse darüber bröseln und den Rand der Pidepizza noch ein wenig nach innen über die Füllung falten. 

Käse-Tortellini mit Tomatensosse


1 Päckchen Käse-Tortellini (aus dem Kühlregal)
1 Becher Schmand
4 Tomaten
1 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Tomatenmark
Oregano
Salz & Pfeffer
Olivenöl
Gemüsebrühe


Tortellini nach Packungsanweisung gar kochen. Danach die Tortellini abgiessen, abtropfen lassen und zur Seite stellen. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. 100  ml Gemüsebrühe vorbereiten und bereitstellen.

Eine Pfanne mit einem Schuss Olivenöl aufsetzen und die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Tomaten, 3 Esslöffel Tomatenmark und Oregano dazugeben und alles kurz mitbraten. Jetzt mit der Gemüsebrühe und dem Schmand ablöschen und bei kleiner Hitze einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun noch eine weitere Pfanne mit einem Schuss Olivenöl aufsetzen und die zuvor gegarten Tortellini darin kurz  anbraten. Gemeinsam mit der Sauce anrichten und servieren.

Kartoffeln mit Ziegenkäse

4 große Kartoffeln (festkochend)
1 Becher saure Sahne
100g Ziegenfrischkäse
Salz
Pfeffer
Kräuter nach Belieben
3-4 EL geriebener Käse
2 EL Olivenöl 

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Auflaufformen mit etwas Olivenöl auspinseln.

Kartoffeln schälen, halbieren und in grobe Stücke schneiden und in der Auflaufform verteilen.

Saure Sahne mit dem Ziegenfrischkäse vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Belieben abschmecken.

Sauce  nun über den Kartoffeln verteilen und mit dem Käse bestreuen.

Im Backofen etwa 30-35 min garen lassen. Wenn es zu braun wird, mit Alufolie abdecken.

Pizza und Pasta Salz

5 getrocknete Tomaten
2 TL Pfefferkörner
1 TL Oregano (getrocknet)
grobes Salz

Getrocknete Tomaten und Pfeffer klein mahlen. Mit Oregano und Salz mischen.

Himbeersenf

100 g Himbeeren TK
50 ml Wasser
4 EL Honig
30 g gelbe Senfkörner
1 TL Zucker
50 ml weißer Balsamico

Ergibt ca. 200ml.

Himbeeren mit Wasser und  2 EL Honig in einem Topf aufsetzen und aufkochen lassen Dann offen auf etwa die Hälfte der Flüssigkeit einkochen. Senfkörner fein mahlen.
Senfmehl, Zucker, Himbeermus, Essig und die restlichen 2 EL Honig mischen und pürieren. 

Der entstandene Senf ist jetzt ziemlich scharf. Heiss in ein Glas abfüllen und abkühlen lassen.Im Kühlschrank aufbewahren. Nach ein paar Tagen wird der Senf dann milder.

Mohn-Marzipan-Herzen

180 g Butter
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Ei (M)
50g Mohnback
80 g Marzipanrohmasse
Mark einer Vanilleschote
5 Tropfen Bittermandel
Abrieb einer Bio Zitrone oder 10 Tropfen Zitronenaroma von Tupper

200 g Kirschmarmelade
Kuvertüre und Glasur zum Dekorieren

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wenn möglich den Abend vorher den Teig machen, ansonsten mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dünn ausrollen. (Achtung: Richtig kalt verarbeiten, sonst wirds schwierig beim Ausstechen) Herzchen (oder Kreise) ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen.

Die Plätzchen im Backofen bei 180 Grad Umluft 8-9 Minuten backen und danach abkühlen lassen. 
Kirschmarmelade in einem Topf leicht erhitzen und pürieren (es sollten keine Stückchen mehr drin sein).
Mit einem Pinsel auf ein Plätzchen verteilen und ein anderes Plätzchen aufsetzen und andrücken. 
Kuchenglasur und Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen und Plätzchen eintunken.

Dreifache Menge (kann auf einmal verarbeitet werden)

Knusper Monde

250 g Mehl
80 g Creme Fraiche
250 g kalte Butter
15 EL Likör 43 (oder flüssiges Vanillearoma)
1 Päckchen Hagelzucker

Mehl, Creme Fraiche und Butter in eine Rührschüssel geben und verkneten. Eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Teig mit etwas Mehl ca. 5 mm dick auswellen und mit einem Ausstecher ausstechen. Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 

Plätzchen auf ein Backblech geben und ca, 15 - 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Für den Guss Puderzucker mit Likör 43 glatt verrühren. Plätzchen dünn damit bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. 

Dreifache Menge ergibt über 170 Plätzchen.

Brotlaibe

3 Eigelb
200 g Puderzucker + Puderzucker zum Bestreuen
250 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
200 g geriebene Schokolade (Wir hatten Vollmilch und Zartbitter)
1 TL Zimt
3 EL Mehl
2 EL Kirschlikör
3 Eiweiß (Eischnee macht man am Besten mit einer Prise Salz :) )


Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge miteinander vermengen. Der Teig ist sehr klebrig, nicht erschrecken. Teig in eine Tupperform füllen und einige Stunden kühlen.

Backofen bei 150 Grad (Umluft) vorheizen. Mit kleinen Kaffeelöffel kleine Kugeln formen und auf ein Blech setzen. Mit Puderzucker bestreuen und ca. 15 Minuten im Backofen backen.
Dreifache Menge machen.

Reis Pfanne


2 Putenschnitzel
200 g Reis
1 Paprika
200 g Champignons
Teriyaki Sauce
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
2EL Tomatenmark
200 ml Gemüsebrühe

Reis nach Packungsansweisung gar kochen und beiseite stellen. Putenschnitzel in Streifen schneiden. Paprika, Pilze, Knoblauch und Zwiebel klein schneiden.
Putenschnitzel in einer Pfanne anbraten und beiseite stellen. Paprika, Pilze, Knoblauch und Zwiebel ebenfalls anbraten. Fleishc dazu geben. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Tomatenmark dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Reis dazugeben und servieren.

Fettarme Falafel aus dem Backofen


1 Dose Kichererbsen
1 Zitrone 
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1 Prise Chilipulver
1/2 TL Salz
5 EL Mehl
1 TL Backpulver

Rezeptidee von hier.
Die Kichererbsen abspülen und zusammen mit der Zwiebel, dem Knoblauch, der Petersilie und der Zitrone pürieren. Die Masse würzen, das Mehl und das Backpulver dazu geben und zu einem Teig kneten. Der Teig darf nicht klebrig sein, sollte das so sein bitte etwas Mehl dazugeben.
Aus dem Teig kleine Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 15-20 Minuten im Backofen bei 200 Grad backen, bis sie goldbraun sind.  (Ganz ehrlich, nächstes Mal werfe ich sie in Fett, ich glaube dann sind sie noch leckerer.)

Spinat-Feta-Paprika Pide

250 Gramm Mehl
1/2 Würfel Hefe
125 ml Wasser
200 Gramm Fetakäse
1 Zwiebeln
150 gr. Blattspinat TK
1 Paprika
1 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz & Pfeffer & Schwarzkümmel

Teig:
Hefe in 125ml lauwarmes Wasser geben und verrühren. Danach Wasser mit 250 Gramm Mehl, einer Prise Salz, einer Prise Zucker und einem guten Schuss Olivenöl zu einem geschmeidigen Teig kneten. Soltteder Teig zu klebrig sein, etwas Mehl dazugeben. Danach zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort mind. 30 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

Eine Pfanne mit einem Schuss Olivenöl aufsetzen und die fein gehackten Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin glasig dünsten. Paprika und Spinat dazugeben bis der Spinat sich gut vermischen lässt- Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

Den Pideteig nun in 2 lange, ovale Teigfladen ausrollen und mit der  Paprika-Blattspinatfüllung belegen. Fetakäse darüber bröseln und den Rand der Pidepizza noch ein wenig nach innen über die Füllung falten. 

Im vorgeheiztem Backofen 20 Minuten backen, bis die Pizza knusprig ist und der Fetakäse eine schöne goldgelbe Farbe angenommen hat.

Käse-Knoblauch-Baguette mit Salat


1 Baguette
1 Knoblauchzehe
1 Mozzarella
etwas Edamer (war ein Rest)
Schnittlauch
Pfeffer

Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Baguette aufschneiden und den geschälten Knoblauch über das Brot reiben. Pfeffer darauf geben. Mozzarella und falls vorhanden anderen Käse auf das Baguette geben. Käsebaguette in den Ofen geben und ca. 10-15 Minuten überbacken.

Dazu passt ein Salat... :)

Zwiebelkuchen die Zweite

Teig:
200 g Quark
400 g Mehl
2 Eier
1 Prise Salz
8 EL Öl
6 EL Milch
1 Pkt. Backpulver
Füllung:
1 kg Zwiebeln
2 Eier
1 Becher saure Sahne
150 g Speck
geriebener Käse
Öl
Kuchenform
Salz
Pfeffer
Kümmel (ich hatte nur Schwarzkümmel)


Alle Zutaten des Teigs vermischen und zu einem glatten Teig kneten.
Auswellen und damit eine Kuchenform (vorher einfetten) auslegen.
Saure Sahne, Eier und geriebener Käse miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.
Zwiebeln und Speck mit etwas Öl oder Butter glasig dünsten und in die Kuchenform geben.

Eier, saure Sahne, Käse Mischung darüber geben und ca. 45 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Backofen geben bis der Zwiebelkuchen braun ist.

Hackfleisch-Nudel Auflauf


300 g Hackfleisch
300 g Pasta
250 ml Rotwein oder Rose
4 EL Schmelzkäse
1 Becher saure Sahne
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Päckchen ger. Käse
1/2 Tube Tomatenmark
Italienische Kräuter
Gemüsebrühepulver
Salz
Pfeffer
Öl

Pasta nach Packungsanweisung zubereiten.
Hackfleisch und Zwiebeln in etwas Öl dazu geben. Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Mit dem Wein ablöschen. Mit den Gewürzen abschmecken und das Tomatenmark, die saure Sahne und den Schmelzkäse dazugeben. Ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Pasta und Hackfleisch in eine Auflaufform geben und mit der Hälfte vom Käse vermischen. Restlichen Käse drüber geben und bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten überbacken.

Zwetschgenkuchen mit Streuseln


Für den Teig:
1 Ei (Größe M)
70 g Zucker
100 g Butter (weich)
200 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Belag:
500 g Zwetschgen
2 EL Schmand oder saure Sahne
Vamillezucker und Zimt nach Belieben

Für die Streusel:
125 g Butter (flüssig)
100 g Zucker
1 Pkt.Vanillezucker
Bittermandelöl, ( nur 1-2 Tropfen)
200 g Mehl

Für eine Springform 26 cm

Zwetschgen entkernen und vierteln. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben zu einem Teig gut verkneten. (Ist am Anfang etwas staubig, wird aber durchs kneten immer weicher). Den Teig in eine gefettete (evtl. mit Semmelbrösel ausstreuen) Springform drücken und mehrmals mit einer Gabel einstechen. 
Auf dem Teig den Schmand oder saure Sahne verteilen. 
Zwetschgen auf dem Teig verteilen. Etwas Zucker und Zimt auf die Zwetschgen streuen. 
Aus weicher Butter, Zucker, Vanillezucker, einigen Tropfen Bittermandelöl und dem Mehl Streusel kneten und auf dem Kuchen verteilen. 
Den Kuchen bei Umluft 160°C ca. 30-45 min. backen, bis die Streusel goldgelb sind.
An der Farbe steht ihr, dass ich Roggenmehl verwendet habe. Und an dem obersten Bild, dass ich ihn, heiss wie er war, direkt nach dem Backen angeschnitten habe. :)

Enchilada - Auflauf


1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Etwas Öl
500 g Hackfleisch
Salz
scharfes Paprikapulver
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Mais
2 großeTomaten
4 große EL Tomatenmark
6 Tortillas
etwas geriebener Käse
1 Becher Schmand

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, würfeln. Öl erhitzen. Hack darin anbraten. Zwiebel und Knoblauch mit anbraten.
Kidneybohnen und Mais in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Beides zum Hack geben, mit Salz und Paprikapulver würzen.
Tomaten waschen, klein schneiden und zum Hackfleisch geben. Tomatenmark dazugeben und mit Wasser etwas auffüllen. Nachwürzen und ca. 15 Minuten einköcheln lassen.

Hackfüllung auf die Tortillafladen verteilen, Fladen jeweils zusammenrollen und in eine Auflaufform geben. Käse mit Schmand verrühren und auf den Enchiladas verteilen. Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 30 Minuten überbacken. 

Pasta mit Tomate und Aubergine

250 g Spaghetti
1  Aubergine 
1 Dose ganze Tomaten
4 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
Parmesan
Olivenöl extra
Salz, Pfeffer
italienische Kräuter
etwas Rotwein

Rezeptidee von hier. Pasta nach Packungsanweisung abkochen und warm stellen. Aubergine putzen und in Streifen schneiden. Aubergine in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
Knoblauch schälen und klein schneiden und ebenfalls anbraten. Mit den Tomaten ablöschen, aufkochen. Rotwein und Tomatenmark dazugeben und mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern abschmecken. Ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme einköcheln lassen.
Aubergine und Pasta dazugeben und mit Parmesan bestreut servieren.

Hähnchen in feuriger Honig-Bier-Sauce

250 ml helles Bier
4 EL Sojasauce
ein paar Spritzer Tabaso
4 EL Senf
2 EL Honig
1 Zwiebel
2 Hähnchenbrustfilets
Salz
Pfeffer
Öl

Als Beilage:
200 g Karotten
200 g grüne Bohnen (hier aus der Dose, weil grad da)

Bier, Sojasauce, Tabasco, Senf und Honig verrühren. Zwiebel in Ringe schneiden und in etwas Öl glasig andünsten. Mit der Biermischung ablöschen und bei kleiner Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. (Dauert ca. 10 Minuten)

Fleisch waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Dann in etwas Öl in einer Pfanne ca. 10 Minuten durchbraten. Fleisch in Stücke schneiden.

Als Beilage gab es Bohnen aus der Dose, die habe ich einfach in der Mikro erwärmt. Die Karotten habe ich klein geschnitten und in einem Dampfgarbeutel gegart. Beides dann etwas mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Fleisch, Gemüse und Sauce auf einem Teller anrichten und servieren.

Pasta mit Hähnchenbrust


250 g Pasta
1 Möhre
3 Standen Staudensellerie
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Hähnchenbrustfilets
2 Stängel Basilikum
1 Zwieg Thymnian
Öl
Salz
Pfeffer
1 EL Tomatenmark
ca. 300 ml Gemüsebrühe.

Pasta nach Packungsanweisung garen und warm stellen. Karotten, Lauch, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch putzen, ggfls. schälen und fein würfeln.  Fleisch waschen, trockentupfen. Basilikum und Thymianblätter klein hacken.

Fleisch in einer Pfanne von beiden Seiten kurz anbraten und zu Seite stellen. Karotten, Lauch, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne geben und ebenfalls kurz andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Thymnian und Basilikum abschmecken. Fleisch dazu geben und ca. 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Das Fleisch sollte dann gar sein.

Fleisch und Nudeln auf einen Teller geben. Sauce drüber. Servieren.

Tomatensuppe

2 mittelgroße Zwieblen
2 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
2 Dosen ganze Tomaten
250ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
3 Stiele Basilikum
Paprikapulver
etwas Öl
Parmesan

Zwieblen, Knoblauch und Rosmarin klein hacken und in etwas Öl in einem Topf anbraten. Tomaten dazu geben und mit (wenig) Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen lassen. Dann bei kleiner Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Basilikum dazugeben und pürieren. Mit Parmesan bestreut servieren.

Gyros-Tomaten Pfanne

400g Hähnchen oder Pute
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
Gyrosgewürz
2 Dosen ganze Tomaten
Joghurt oder Schmand
Schnittlauch
Öl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Dazu passt Baguette und Salat

Fleisch, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Mit dem Gyrosgewürz vermischen und etwas im Kühlschrank ziehen lassen. (Ich habe es sogar mehrere Stunden ziehen lassen) In Öl anbraten und mit den Dosentomaten ablöschen. Aufkochen. Mit Pfeffer, Paprika und Salz abschmecken und bei kleiner Hitze ca. 15-20 Minuten einkochen lassen. (Bis die Konsistenz so ist wie ihr das haben wollt)
In einen Teller geben und einen Kleks Joghurt oder Schmand drauf und mit dem Schnittlauch garnieren. Dazu passt Salat und Baguette.

Ofen Hähnchenfilet in Pilz Rahm

1 Paprikaschote
1 Bund Frühlingszwiebeln
300g Champignons
400 g Hähnchenfilets
200g Saure Sahne
100 ml Milch
1 Knoblauchzehe
5 EL Sherry
eine Handvoll Blätter Basilikum
100g ger. Käse
Öl
Salz
Pfeffer

Paprika, Champignons Knoblauch klein schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Hähnchenfilets in kleine Stücke schneiden. Fleisch anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen. Backofen bei 200 Grad vorheizen.

Knoblauch, Paprika, Champignons und Knoblauch anbraten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Saure Sahne und Milch einrühren und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Sherry abschmecken. Basilikum und Fleisch dazugeben und kurz nochmal mitkochen lassen. Alles in eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen. Ca. 8 Minuten überbacken lassen, bis es so gebräunt ist, wie ihr es wollt. :)

Pasta mit Frühlingszwiebel-Käse Sauce

300 g Penne
1 Bund Frühlingszwiebel
1 Knoblauchzehe
250 ml Gemüsebrühe
75 g Schmelzkäse
2 EL saure Sahne

Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Knoblauch klein haken. Past anach Packungsanweisung gar kochen. Erst wenn die Pasta fertig ist mit dem Kochen anfangen.
Knoblauch in etwas Öl glasig dünsten. Gemüsebrühe dazu geben und aufkochen lassen. Saure Sahne und Schmelzkäse dazu geben und schmelzen lassen. Nudeln und Frühlingszwiebeln dazu geben und noch etwas kochen lassen. (Einfach nach Gefühl, bis die Saucenkonsistenz für euch OK ist)


Reisauflauf mit Gemüse

160 g Reis
400 g gemischtes Gemüse (TK, Brokkoli, Blumenkohl, Bohnen und Möhren)
1 Ei
1 Becher saure Sahne
Milch
1 Knoblauchzehe
150 g Hähnchenfleisch
4 Champignons
Öl
geriebener Käse
Salz
Pfeffer
Gewürze (ich hatte Kräuter der Provence verwendet)

Heute war Reste Tag.. alles was weg musste, kam in den Auflauf. Reis nach Packungsanweisung abkochen und in eine Auflaufform geben. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Champignons und Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl anbraten. Restliches Gemüse dazu geben, etwas Wasser und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer un den Gewürzen abschmecken. Ebenfalls in die Auflaufform geben.
Fleisch trocken tupfen, klein schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. In Öl anbraten. Ebenfalls in die Auflaufform.

Ein Ei, saure Sahne und etwas Milch vermischen. Ger. Käse dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu Reis, Gemüse und Fleisch dazugeben. Alles verrühren. Mit etwas Käse noch bestreuen und ca. 25 Minuten im Backofen überbacken.

Brotaufstrich mit Feta, Basilikum und getrockneten Tomaten



150g Feta
1 kleine Handvoll Basilikum, fein gehackt
5-6 getrocknete Tomaten, fein gehackt
1 große Knoblauchzehe, fein gehackt
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
so viel Olivenöl, bis die Masse geschmeidig ist

Mit einer Gabel den Feta zerdrücken, Basilikum und Tomaten unterheben und vermischen. Pfeffern und dann das Öl zugießen. Alles verrühren, bis es eine schöne geschmeidige Konsistenz hat. 

Tofu-Bohnen Aufstrich


250 g Räuchertofu
1 Dose Kidneybohnen
3 TL Majoran
2 TLPetersilie
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer


Tofu klein schneiden und die Zwiebel fein hacken. Kidneybohnen abspülen.
Alle Zutaten mit dem Pürierstab sehr fein mixen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen Aufstrich nochmal machen werde. Ich fand ihn interessant und lecker. Aber nochmal nachmachen.... ich weiß nicht?

Pasta mit Tomaten-Ziegenkäse-Soße



200g Pasta
1 Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
250ml passierte Tomaten
4 EL Ziegenfrischkäse
125g Cocktailtomaten
Salz
Pfeffer
italienische Kräuter
etwas Öl

Pasta nach Packungsansweisung zubereiten.

Zwiebel und die Knoblauchzehe fein würfeln. Beides in einer Pfanne in etwas Olivenöl gut anbraten,  mit den passierten Tomaten auffüllen. Diese unter leisem Köcheln etwas einreduzieren lassen.

In der Zwischenzeit die Cocktailtomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. 

Ziegenfrischkäse in die Soße rühren und so lange weiter rühren, bis sich dieser komplett aufgelöst hat. Mit Salz, Pfeffer und den  Kräutern abschmecken. Dann die Cocktailtomaten zugeben und kurz durchziehen lassen. (Ich hatte noch 5 Oliven als Rest da, die hab ich einfach dazugeworfen :) )

Tomatenreis



1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Etwas Öl
125 g Reis
250 ml Gemüsebrühe
2 TL Tomatenmark
Pfeffer
Balsamsico
4 große Tomaten
200g Erbsen (aus der Dose)

Zwiebeln und Knoblauchzehe abziehen, fein würfeln und in erhitztem Öl anbraten. Den Reis zufügen und glasig anbraten. Mit der Brühe ablöschen und unter gelegentlichem Umrühren ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Tomatenmark unterrühren und mit Pfeffer und Balsamico abschmecken. Die Tomaten würfeln und zusammen mit den Erbsen unter den Reis mischen. Den Tomaten-Reis nochmals erhitzen und sofort servieren.

Gnocchi mit Paprika-Tomaten Sauce

1 Päckchen Gnocchi (500 g) aus dem Kühlregal
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Glas gerösterer Paprika (gibts zum Beispiel im Lidl)
150 g Cocktailtomaten
2 EL saure Sahne
Parmesan
Öl
Salz
Pfeffer
italienische Kräuter
frischer Basilikum zum Garnieren

Rezeptidee von hier. Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden. Tomaten halbieren. 
Paprika abtropfen lassen und gemeinsam mit den Tomaten in eine hohe Form geben und pürieren. (darf ruhig noch grobe Stückchen haben). Mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräuter abschmecken. In einen Topf geben und aufkochen lassen. Saure Sahne dazu geben nochmal abschmecken. Fertig.

Gnocchi mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in einer Pfanne in etwas Öl anbraten bis die Gnocchi durch sind. Gemeinsam mit der Sauce anrichten. Mit Basilikum und Parmesan garnieren.

Hähnchen, Tomate, Mozzarella Auflauf

300g Hähnchenminutenschnitzel
1 Mozzarella
250 g Cocktailtomaten
Ein paar Blätter frischen Basilikum
Tomatenmark
etwas Wasser
Zwiebel
Knoblauch
Salz
Pfeffer
Italienische Kräuter
Baguette

Tomaten, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Fleisch trockentupfen und von beiden Seiten kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Auflaufform geben und zur Seite stellen.
Zwiebel und Knoblauch kurz glasig dünsten. Tomaten dazugeben und mitdünsten. 
Tomatenmark dazugeben und etwas mitbraten. Mit Wasser ablöschen und ein wenig köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Basilikum dazugeben.
Sauce über das Fleisch geben. Mozzarelle in Scheiben schneiden und oben drauf verteilen.
Bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen. Dazu Baguette servieren.

Putenauflauf mit Paprika und Pilzen


2 Putenfilets
2 Paprika
1 Zwiebel
250g Champignons
200g saure Sahne
100 ml Milch
ger. Käse
2 EL Tomatenmark
Curry
Tabasco
Salz
Pfeffer
beoi Bedarf Baguette

Putenfilets abtupfen und würzen und kurz von beiden Seiten etwas anbraten. In eine Auflaufform geben. Champignons, Zwiebeln und Paprika klein schneiden. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Gemüse in etwas Öl anbraten. Tomatenmark dazugeben und mitbraten. Mit saure Sahne und Milch ablöschen. Kurz köcheln lassen. Mit Tabasco, Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Sauce über die Schnitzel geben.
Auflauf in den Backofen geben und ca. 25 Minuten backen lassen. Rausholen, Käse drüber streuen und nochmal in den Backofen geben bis der Käse goldbraun ist. 

Wer möchte serviert dazu Baguette.