Espresso-Nougat-Kuchen

125 g gehackte Haselnüsse
200 g weiche Butter
180 g Zucker (ich hatte nur noch Rohrzucker da)
1 Prise Salz
150 ml kalter Espresso
4 Eier
400 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 ml Milch
125 g Nougat


Rezept von hier. Haselnüsse in einer Pfanne rösten. Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Espresso und Eier unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. 
Die Masse ist relativ fest aber mit der Milch und den Nüssen wird sie dann aber wieder cremig. Mehl und Nusse in den Teig geben und vermischen.
Nougat über dem Wasserbad schmelzen und in einem Strahl in den Teig geben. 
Mit einer Gabel leicht verrühren, so dass eine Marmorierung entsteht. 
In eine Form füllen (wenn es keine Silikonform ist bitte vorher fetten)
Bei 160 Grad (Umluft) ca. 60 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit habe ich den Kuchen mit Backpapier abgedeckt, damit er nicht zu dunkel wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen