Sauerbraten

600 g Sauerbraten (fertig eingelegt)  inkl. Sud
1 Bund Suppengrün
Öl
Gemüsebrühe
Saucenbinder oder Mehl zum Abbinden der Sauce




Ich dachte immer Sauerbraten ist unmachbar für mich. In dieser Variante ist der Sauerbraten erstens sehr lecker und zweitens bekomme selbst ich den hin :)


Suppengrün klein schneiden und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Sauerbraten aus dem Sud entnehmen. Sud durch einen Sieb geben. Sauerbraten in Öl von allen Seiten schön abraten.
Suppengrün wieder dazu geben und mit ca. 1 Becher vom Sud und Gemüsebrühe aufgießen, dass der Braten zum größten Teil bedeckt ist. Hitze runter drehen, Deckel drauf und 1,5h köcheln lassen.
Nach 1,5h das Fleisch aus dem Topf  nehmen und in Alufolie gewickelt warm stellen. Sauce durch einen Sieb geben und in einen kleinen Topf umfüllen. Sauce aufkochen lassen und mit Mehl oder Saucenbinder andicken. (Wer will kann noch mit Gewürzen und Sahne abschmecken).



Als Beilage eignen sich:
Rotkohl und Spätzle
Rosenkohl und Kartoffeln
etc.
Servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen