Rezept: Gulasch mit Knödel


Ein Tag voller Premieren, denn ich habe noch nie Gulasch und Knödel (halb-halb) gemacht.

Erstmal die Zutatenliste:
500 gr Rindfleisch
1 Packung Suppengrün (1 große Karotte, Lauch, 1/4 Knollensellerie)
1,5 Zwiebeln
Pilze (aber auch nur, weil sie da waren und weg mussten)
2 EL Tomatenmark
0,4 Liter Wein, rot
400 ml Gemüsebrühe
1 TL Paprikapulver, edelsüß, gehäuft
1 TL Paprikapulver, scharf, gehäuft
Salz und Pfeffer
2 Lorbeerblätter
Saucenbinder bzw. Mehl

Zwiebel in Würfel schneiden, Karotte würfeln, Sellerie würfeln, Lauch in Scheiben schneiden, in Öl kräftig anbraten, Tomatenmark zugeben, andünsten bis sich eine homogene Masse bildet, das Mark darf ruhig ein bisschen ansetzen, Paprika kurz mitrösten. Vorsicht, darf nicht verbrennen!

Mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen und zum Kochen bringen. Jetzt erst das gewürfelte Fleisch dazu geben, wieder aufkochen und bei kleiner Hitze mit den Lorbeerblättern ca. 2 Stunden schmoren.

Ca. eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit habe ich die Pilze dazu geworfen. Gehört eigentlich nicht rein, aber sie mussten weg :)
Durch das Gemüse ist es normalerweise nicht nötig, die Sauce zu binden. Bei mir war die Sauce leider zu flüssig, das nächste Mal werde ich defintitv etwas abbinden mit Mehl oder Saucenbinder :)
Dann noch abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Zum Themanödel: Bisher habe ich immer Semmelknödel gemacht. Die sind fertig, die lässt man quellen, wirft man ins Wasser gut ist.. :) Ich habe mir im LIDL Fertigteig für Knödel halb-halb mitgenommen und das mal ausprobiert. Ergebnis war ganz gut.. :) Die gab es dazu :)

Das Fleisch war zart und wirklich sehr lecker. Ich bin ganz begeistert.

Folgende Mengen blieben übrig und werden morgen als Mittagessen (helle Schüssel) gegessen bzw. eingefroren (blaue Schüssel)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen