Rezept: Gefüllte Champignonköpfe auf Ofenkartoffeln

Pro Person 3-4 große Champignons
75 g gekochter Schinken
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Salz und Pfeffer
1 Prise Chilipulver
1 EL Öl
1 Mozzarella
100 ml Wasser
2 TL Creme, light mit Kräutern oder Frischkäse light Kartoffeln nach Bedarf


Die Champignons säubern und den Stiel herausdrehen. Schinken klein würfeln.1 Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Champignonstiele klein hacken.

In Öl scharf anbraten, mit Pfeffer, Chilipulver und wenig Salz würzen. Schinkenwürfel dazugeben und leicht mitbraten, abschmecken.

Von dieser Masse jeweils ca. 2 Teelöffel in die Champignonköpfe füllen.

Auf jeden Champignon eine dünne Scheibe Mozzarella legen, der sorgt auch für die nötige Bindung.

Den Bratsatz in der Pfanne mit 100 ml Wasser ablöschen und die Crème leicht (15 % Fett, Kräuter) einrühren.

Die Champignons mit der Füllung nach oben in die Sauce legen und zugedeckt leicht köcheln lassen! Die Champignon und die Flüssigkeit sollen cremig bleiben. Ist der Mozzarella zerlaufen, sind die Champignons fertig.

Kleine Kartoffeln als Pellkartoffeln ca. 10 Minuten köcheln. Mit kaltem Wasser abschrecken und längs halbieren. Auf ein Backblech geben und mit etwas Öl einpinseln oder sprühen. Salzen, pfeffern, und Gewürze nach belieben, großzügig darüber streuen. Ca. 15 Minuten im Ofen backen, überprüfen, ob die Kartoffeln gar sind.

Mit den Champignons servieren.

Rezept: Ofenschnitzel, Paprika und Rosenkohl

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehe

3 Paprikaschoten
2 Putensteak
Salz und Pfeffer

Kräuter, italienische getrocknet

100 g Sahne

350 ml passierte Tomaten

2 TL Gemüsebrühe, instant

Gewürze, der eigenen Wahl

100 g Käse, geriebenen

1 Netz Rosenkohl


Den Strunk vom Rosenkohl abschneiden, die äußeren Bätter entfernen und den Strunk einschneiden.
Rosenkohl in kochendem Salzwasser (plus ein wenig Muskat) ca 15 Minuten (je nach Größe) garen lassen. (Achtung, der Rosenkohl sollte fertig sein, wenn das restliche Essen fertig ist :) )


Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Paprika putzen und mit den Zwiebeln klein schneiden und den Knoblauch fein hacken.


Die Schnitzel waschen und trocken tupfen. In 2 EL Öl in einer großen Pfanne portionsweise kräftig anbraten.


Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform legen. (Das Fleisch muss nicht durch sein!)
Zwiebeln, Paprika und den Knoblauch anbraten.

Die passierten Tomaten, die Sahne und das Gemüsebrühepulver einrühren, aufkochen und einige Minuten köcheln lassen. Mit Gewürzen der eigenen Wahl abschmecken.


Die Masse auf den Schnitzeln verteilen und mit dem Käse bestreuen.

Im Ofen Ober- Unterhitze ca. 200°C 30-45 Minuten überbacken.

Rezept: Gnocchi mit Feta


500g Gnocchi
1 Päckchen Cherrytomaten
Zwiebel

eingelegte Pepperoni (nicht in Öl)

Knoblauch

1 Feta

Gemüsebrühe

Cherrytomaten waschen und halbieren, ein paar scharfe, eingelegte Pepperoni kleinschneiden, 1 Zwiebel hacken, etwas Knoblauch pressen (nach Geschmack) und 200 g Feta würfeln.



Die Zwiebel und den Knoblauch anbraten, mit ca. 1 Tasse Gemüsebrühe ablöschen.

Dann den Feta hinzufügen und schmelzen lassen.

Nun die Tomaten und die Pepperoni hinzugeben.
Würzen (Pfeffer, je nach belieben :) )

Zum Schluß die Gnocchi hinzugeben und 10 Minuten mitgaren lassen bis sie weich sind.

Rezept: Pasta mit grünen Bohnen und zitronisiertem Mozzarella



1 Zitrone
125 g Kugel Mozzarella

500 g grüne Bohnen

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Salz

350 g Nudeln

Pfeffer

75 g Pinienkerne


Saft der Zitrone auspressen. Den Mozzarella ohne Lake klein würfeln und in Zitronensaft marinieren.


Die Bohnen putzen und in etwa 2-4 cm lange Stücke schneiden. Salzwaser aufsetzen und Bohnen fast fertig garen.


Sowohl Zwiebel als auch Knoblauch schälen und fein würfeln.


Die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und rausnehmen.


Währenddessen reichlich Salzwasser aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanweisung bißfest kochen.
In der Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen glasig andünsten. Die Bohnen dazu geben, Deckel drauf und circa 10 Minuten bei kleiner Hitze dünsten.

Eventuell noch etwas Wasser dazu geben, damit nichts anbrennt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die abgetropfte Pasta mit dem Mozzarella unter die Bohnen mischen.


Mit den Pinienkernen bestreuen.

Rezept: Gulasch mit Knödel


Ein Tag voller Premieren, denn ich habe noch nie Gulasch und Knödel (halb-halb) gemacht.

Erstmal die Zutatenliste:
500 gr Rindfleisch
1 Packung Suppengrün (1 große Karotte, Lauch, 1/4 Knollensellerie)
1,5 Zwiebeln
Pilze (aber auch nur, weil sie da waren und weg mussten)
2 EL Tomatenmark
0,4 Liter Wein, rot
400 ml Gemüsebrühe
1 TL Paprikapulver, edelsüß, gehäuft
1 TL Paprikapulver, scharf, gehäuft
Salz und Pfeffer
2 Lorbeerblätter
Saucenbinder bzw. Mehl

Zwiebel in Würfel schneiden, Karotte würfeln, Sellerie würfeln, Lauch in Scheiben schneiden, in Öl kräftig anbraten, Tomatenmark zugeben, andünsten bis sich eine homogene Masse bildet, das Mark darf ruhig ein bisschen ansetzen, Paprika kurz mitrösten. Vorsicht, darf nicht verbrennen!

Mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen und zum Kochen bringen. Jetzt erst das gewürfelte Fleisch dazu geben, wieder aufkochen und bei kleiner Hitze mit den Lorbeerblättern ca. 2 Stunden schmoren.

Ca. eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit habe ich die Pilze dazu geworfen. Gehört eigentlich nicht rein, aber sie mussten weg :)
Durch das Gemüse ist es normalerweise nicht nötig, die Sauce zu binden. Bei mir war die Sauce leider zu flüssig, das nächste Mal werde ich defintitv etwas abbinden mit Mehl oder Saucenbinder :)
Dann noch abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Zum Themanödel: Bisher habe ich immer Semmelknödel gemacht. Die sind fertig, die lässt man quellen, wirft man ins Wasser gut ist.. :) Ich habe mir im LIDL Fertigteig für Knödel halb-halb mitgenommen und das mal ausprobiert. Ergebnis war ganz gut.. :) Die gab es dazu :)

Das Fleisch war zart und wirklich sehr lecker. Ich bin ganz begeistert.

Folgende Mengen blieben übrig und werden morgen als Mittagessen (helle Schüssel) gegessen bzw. eingefroren (blaue Schüssel)

Rezept: Champignon Ofenschnitzel mit Bandnudeln


2 Putensteak
1 kleine Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

200 ml Sahne

250 gramm Champignon

Bandnudeln

1 guter Schuss Weißwein

Salz

Pfeffer

Thymian


Die Schnitzel abtupfen und mit Salz, Pfeffer und Thymian einreiben. Kurz einziehen lassen.

Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, die Champignons waschen, putzen und in Scheiben schneiden.

In einer Pfanne mit einem Schuss Olivenöl nun die Schnitzel rundherum scharf anbraten, anschließend herausnehmen und in eine Auflaufform geben. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel und die Champignonscheiben ebenfalls in der Pfanne anbraten, mit dem Weißwein ablöschen. Die Schnitzel wieder hineinlegen und mit der Sahne / der Cremefine übergießen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 20-25min garen lassen.

Währenddessen die Nudeln kochen.

Beides gemeinsam servieren.

Shopping: Digitaler Bilderrahmen von Philips SPF5008 (Digital PhotoFrame)


Ich habe mir einen Digitalen Bilderrahmen gegönnt. Seit Jahren will ich einen haben und vor einigen Monaten habe ich IHN entdeckt. Von Philips mit Touch frame. D.h. man kann auf dem Rahmen rumdapsern und durchs Menü steuern. (siehe Fleck rechts oben *lach* )


Technische Details könnt ihr hier erfahren. Die werde ich nicht nochmal wiederholen.

Ich benutze ihn mit einer SD Speicherkarte. Er könnte aber auch u.a. mit einem USB Flasch Drive umgehen.


Man benötigt aber eine Stromquelle in der Nähe des Bilderrahmen, denn er hat keinen internen Akku.


Man kann damit auch Videos abspielen und Hintergrundmusik laufen lassen. Beides habe ich aber noch nicht ausprobiert. Mir geht es um das Bilder anschauen.


Ich habe für den Bilderrahmen 83 EUR inkl. Versand bei amazon bezahlt. Dazu noch eine 4 GB Speicherkarte für 9 EUR.


Das Geld ist der Bilderrahmen wert gewesen und ich bin glücklich, dass ich nun einen digitalen Bilderrahmen habe :)

Rezept: Maultaschen-Auflauf


1 Beutel Maultaschen
1 Zwiebel
Oliven (ohne Kern)
Salz

Kräuter (Oregano, Basilikum, Majoran)

Pfeffer

ger. Käse
450 ml passierte Tomaten
1 Becher Schmand


Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Zwiebeln klein schneiden. Maultaschen in Streifen schneiden.

Oliven (Menge nach belieben) einmal durchschneiden. Maultaschen und Oliven in eine Auflaufform geben.

Passierte Tomaten, Schmand, Zwiebeln, Kräuter, Salz und Pfeffer mischen.


Über die Maultaschen/Oliven geben.

Mit Käse bestreuen.

30 Minuten überbacken.

Rezept: Toast à la Crouque Monsieur


4 Scheiben gekochter Schinken
1 Bergkäse

Butter

8 Toastscheiben


Also das Rezept war um ehrlich zu sein nicht so gelungen, aber ich poste es nun so wie ich es gemacht habe. Unten füge ich dann einige Verbesserungsvorschläge an, die ich das nächste Mal ausprobieren werde.
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Backpapier auf Backblech legen. Käse mit der Käsereibe fein reiben.

Brotscheiben leicht antoasten (also nicht so wie die zwei hinteren!).


Die Scheiben von einer Seite buttern. Mit Käse bestreuen.


Mit Kochschinken belegen. Eine weitere Scheibe gebutterten Toast oben drauf legen.

Scheibe ebenfalls von oben buttern.

Mit Käse bestreuen.

10 Minuten im Backofen backen, Backofen ausschalten und nochmal 5 Minuten im Backofen stehen lassen. Servieren.

Verbesserungen:
  • Mehr geriebener Käse
  • geriebener Käse mit Schmand oder Creme Fraiche vermischen und die Mischung würzen